SR-Auswahl vertrat den KFA Nordthüringen wieder beim Turnier des KFA Westthüringen

Am 20.01.2018 nahm die Nordthüringer Schiedsrichter-Auswahl nach dem Vorjahresdebüt beim nunmehr 5. Karl-Heinz Blumentritt Gedächtnisturnier des Kreises Westthüringen teil.

Hierzu hatte der Schiedsrichter-Ausschuss des Kreises Westthüringen, selbst mit 2 Teams vertreten, ein insgesamt 10 Mannschaften umfassendes Teilnehmerfeld nach Friedrichroda eingeladen - neben 9 Schiedsrichter-Auswahl-Mannschaften auch eine Freizeit-Mannschaft aus der Region.

Die Auslosung vor Turnierbeginn ergab, dass sich unser Team in Gruppe B mit den Schiedsrichter-Auswahl-Mannschaften Bad Salzungen, Gotha 1 (Titelverteidiger), Rhön-Rennsteig und der einzigen Freizeit-Mannschaft messen durfte.

Gegen letztere führte man in der Auftaktpartie lange 1:0, bevor man 2 Minuten vor dem Ende erst den Ausgleich und wenige Sekunden vor Spielende gar das 1:2 hinnehmen musste. Auch im zweiten Spiel ging man gegen den Titelverteidiger Gotha 1 erneut mit 1:0 in Führung und war einer großen Überraschung nahe. Letztlich verlor man auch dieses Spiel unglücklich mit 1:2. Auch im 3. Spiel gegen Bad Salzungen bewies die Nordthüringer Auswahl ungewollt den Wahrheitsgehalt der Fußball-Weisheit "Wer 1:0 führt, der stets verliert." Nach dem frühen Kopfballtor zur 1:0-Führung durch Alexander Roßmell ging auch dieses Spiel in den letzten Sekunden noch mit 1:2 verloren. Es wurde einmal mehr deutlich, dass die SR-Auswahl des NTKFA in dieser Konstellation noch nicht zusammen gespielt hat und die erforderlichen Wechsel in der 2. Hälfte des Spiels zu fehlenden Zuordnungen führten. So brauchte man im abschließenden Vorrundenspiel gegen Rhön-Rennsteig unbedingt einen Sieg, um die Vorrunde nicht als Schlusslicht abzuschließen. Obwohl die NTKFA-Auswahl das Spiel machte, kassierte man durch einen Konter das 0:1. Wieder wollte man beweisen, dass die oben zitierte Fußballer-Wahrheit erneut zutrifft und erhöhte den Druck. Allerdings scheiterten die Npordthüringer mehrfach am immer stärker werdenden Keeper vom KFA Rhön-Rennsteig und kassierte durch einen weiteren Konter das 0:2. Auch wenn Robert Böttcher zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen konnte, unterlag die NTKFA-Auswahl letztlich erneut unglücklich mit 1:3. Nach der Vorrunde blieb festzuhalten: es war in jedem Spiel deutlich mehr drin, Spaß hat es trotzdem gemacht!

So kam es im Anschluss zum Spiel um Platz 9 gegen Coras Mixed-Team. Nach Toren von Alexander Roßmell und Robert Böttcher führten die Nordthüringer schnell mit 2:ß. Dann zeigten sie sich wie im Vorjahr wieder als Gentlemen und ließen vor allen den Frauen in Coras Mixed-Team sehr viel Platz. Es boten sich Chancen über Chancen und in diesem Jahr konnten davon sogar 2 Chancen zum späten Ausgleich genutzt werden. Damit kam es gemäß (modifizierten) Futsal-Regeln zum 6m-Schießen. Hier konnte der jüngste Spieler im Nordthüringer Team, Willi Eichel, den entscheidenden Strafstoß zum 4:3-Sieg verwandeln.

Beinahe hätte die NTKFA-Auswahl doch noch einen Titel erringen können. Neben 3 Spielern, die mit Ihren Teams ins Halbfinale eindringen und damit insgesamt 6 Spiele absolvieren konnten, hatte auch Alexander Roßmell in den 5 Spielen der NTKFA-Auswahl 4 Tore erzielt. Letztlich sollte die Entscheidung gegen den besten Torhüter des Turniers aus Mittelthüringen im 6m-Schießen ausgeschossen werden. Dabei verschoss der bereits umgezogene NTKFA-Spieler leider. Nur der 4-fache Torschütze vom Turniersieger Jena-Saale-Holzland konnte einnetzen und gewann damit die Torjägerkanone.

Auch wenn der 9. Platz nicht die eigentliche Leistung der Mannschaft widerspiegelte, so waren sich am Ende wieder alle Spieler des Teams einig, dass es insgesamt Spaß gemacht hat. Und das ist bei einem solchen Turnier bekanntlich die Hauptsache! Im nächsten Jahr will man dann die Leistungen auch in entsprechende Ergebnisse umwandeln.

SR-Auswahl des NTKFA beim Turnier in Friedrichroda

Für die Schiedsrichter-Auswahl spielten:

Hintere Reihe von links: Karsten Brückner, Tim Blanke, Pascal Hallaschek, Karl Oliver Muck

Vordere Reihe von links: Robert Böttcher (2 Tore), Willi Eichel, Alexander Roßmell (4 Tore), Niels Reinhardt

Der Schiedsrichter-Ausschuss und Vorstand des NTKFA bedankt sich bei allen Teilnehmern für ihren Einsatz.

Außerdem gilt ein großer Dank an:

  • Modus Pflegeprojekt 24 Nordhausen für das Bereitstellen eines Transporters für die An- und Abreise
  • DJ ALEX (Musikveranstalter Alexander Roßmell) für die bereitgestellte Spielkleidung
  • FUVI0111ADANALSCD